Kommunalwahl 2021

Mehr Rumms ins Rathaus!

Informieren Sie sich hier über unser Programm und unsere Kandidaten.

Unser Programm

Familien brauchen Sicherheit

Wir Freie Demokraten setzen uns für den Ausbau und die Qualitätsverbesserung der Kinderbetreuung ein. Die Realisierung der besten Betreuung und Bildung von Anfang an für jedes Kind ist eines unserer wichtigsten Zukunftsthemen. 


Städtebauliche Entwicklung

Der Wohnraumbedarf im Rhein-Main-Gebiet ist insgesamt gewaltig. Bereits 2016 hatte der Regionalverband einen Wohnungsbedarf von mehr als 400 Wohnungen in Großkrotzenburg ermittelt. „Römergärten“ – das ist nach den Vorstellungen der FDP der passende Name für ein Neubaugebiet im Großkrotzenburger Nordwesten, das den zukünftigen Bedarf decken soll.


Finanzen und Haushalt

Nachhaltige und solide Gemeindefinanzen sind Ziel der FDP. Wir rechnen mit dem spitzen Bleistift. Wir wollen lieber sinnvoll sparen, anstatt die Belastungen für die Menschen zu erhöhen. Ausgaben prüfen wir kritisch und Einsparmöglichkeiten nutzen wir konsequent. 


Die Unabhängigkeit der Gemeinde sichern

Die Freien Demokraten stehen für die Selbstständigkeit von Großkrotzenburg. Wir sind davon überzeugt, dass es besser für unsere Heimatgemeinde ist, wenn die wesentlichen Entscheidungen vor Ort und nicht in Hanau getroffen werden. Dies erfordert eine hohe finanzielle Disziplin und effiziente Strukturen im Rathaus. Dabei müssen auch die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit anderen Städten und Gemeinden ausgenutzt werden. Insofern befürworten wir insbesondere die geplanten Gespräche und möglichen Untersuchungen mit Rodenbach und Hainburg.


Ärztehaus / Ärztliche Versorgung

Die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung durch das Ärztehaus ist ein zentrales Thema für die FDP. Interesse bekundet haben bereits mehrere Hausarztpraxen, eine Hautärztin, eine Apotheke und ein Naturheilkundler. Für weitere Facharztpraxen ist Platz eingeplant. Die FDP tritt dafür ein, dieses Projekt so schnell wie möglich voranzutreiben. Das Ärztehaus soll spätestens 2022 fertiggestellt sein.


Gewerbestandort Großkrotzenburg

Die Ansiedlung von neuem Gewerbe in Großkrotzenburg ist erklärtes Ziel der FDP, insbesondere auf dem Gelände des Kraftwerk Staudinger. Gemeinsam mit Uniper müssen die notwendigen Voraussetzungen vorangetrieben werden. Innovative Ideen, viel Energie, Tatkraft und Hartnäckigkeit sind hier gefragt. Nur so können dringend benötigte Gewerbesteuerzahler hinzugewonnen werden und neue Arbeitsplätze entstehen.


Digitalisierung

Die Arbeit im Rathaus muss dringend zeitgemäßer und digitaler werden. Unsere sparsame Haushaltsführung hat Personal für das digitale Rathaus ermöglicht. Bis 2022 sollen alle 530 Verwaltungsleistungen den Bürgerinnen und Bürgern digital zur Verfügung stehen. Dadurch wird auch eine Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden vereinfacht. Das alles beschleunigt die Arbeit im Rathaus und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben mehr Zeit für die Bürgerinnen und Bürger. 


Bürgerbeteiligung 

Für uns Freie Demokraten lebt die Demokratie von engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Sie brauchen die Freiheit, ihre Gemeinde aktiv mitzugestalten. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Und das nicht nur alle fünf Jahre bei der Kommunalwahl, sondern regelmäßig, sei es die Diskussion zum Kindergartenstandort vor der Schule oder ein virtueller Dialog zum Neubaugebiet „Römergärten“. Diese – von der FDP vorgelebte – politische Kultur muss in Großkrotzenburg alltäglich werden.


Verbesserung der Infrastruktur

Früher wurde in Großkrotzenburg jedes Problem einzeln betrachtet. Diese Denkweise hat zu vielen getrennten Bereichen und Sackgassen geführt. Wir Freie Demokraten sind überzeugt, dass man das Gesamtbild betrachten muss, um die besten Lösungen zu finden. Der Bereich um das Bürgerhaus kann beispielsweise durch eine Öffnung vom Anne-Frank-Platz bei der Feuerwehr hin zum Festplatz oder durch eine zusätzliche Straßenanbindung über das Neubaugebiet Römergärten entlastet werden. Gemeinsam mit den Anwohnern wollen wir überlegen, wo die Fuß- und Radwege verbessert werden können. So können wir nebenbei die Rettungswege günstiger gestalten und Ausweichwege während Bauarbeiten schaffen.


Beschlüsse zügig umsetzen – Jetzt

Ein großes Problem der Gemeinde Großkrotzenburg ist die mangelnde Umsetzung von Beschlüssen.

Die letzten fünf Jahre wurden geprägt von permanenten Verzögerungen bei der Umsetzung von Beschlüssen, wie Kindergartenplätze, Bauprojekte, Finanzen. Dieses Problem kann nur im Rathaus durch die Verwaltung gelöst werden. Hier muß mehr Rumms rein. Der Bürgermeister als Chef der Verwaltung ist hier gefordert. Wir fordern ein einfaches Ampelsystem, das den Umsetzungsstand von Beschlüssen allen sichtbar macht sowohl auf der Internetseite als auch vierteljährlich im Freitag aktuell.

Unsere Kandidaten

Bilder anklicken für mehr Informationen.

Daniel Protzmann

Christoph Zeller

Ulrike Schöttelndreier

Reiner Hänf

Anka Schmidt

Matthias Lampe

Alexander Noll

Josefine Moorman

  • Robert Stauch
  • Bianca Zeller
  • Matthias Hänf
  • Sabine Katzmann
  • Dr. Peter Grammel
  • Heidi Lampe
  • Wolfgang Weiss
  • Claudia Kerl
  • Bernd Kurzschenkel